Zentrale Themen > Körpersprache
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Körpersprache

Menschen kommunizieren auf verbale und nonverbale Weise; nonverbale Kommunikation hat im Sozialverhalten eine besonders große Bedeutung. So wird z.B die innere Haltung durch Körpersprache vermittelt, und das oft unabhängig von den gesprochenen Worten. Ausstrahlung, Wirkung, Vertrauenswürdigkeit, Nähe und Distanz stehen mit Mimik, Gestik und Körperhaltung in Zusammenhang. Die nonverbalen Signale vermitteln bereits in den ersten Sekunden einer Begegnung einen bleibenden Eindruck der anderen Person. Nur ein geringer Prozentsatz an maßgebenden Informationen wird über die gesprochene Sprache transportiert.

Im Schulalltag stehen fachliche Kompetenzen und Leistungen, die in Noten und Zeugnissen abgebildet werden, oft im Vordergrund. Überfachliche Kompetenzen haben jedoch denselben Stellenwert wie fachliches Wissen. So ist die Kommunikationsfähigkeit – unter anderen – eine wichtige soziale Kompetenz.

Das „Österreichische Zentrum für Persönlichkeitsbildung und soziales Lernen“ (ÖZEPS) ist ein Bundeszentrum des bmukk. Der Auftrag des Ministeriums lautet, in allen österreichischen Bildungseinrichtungen die Förderung von Selbst- und Sozialkompetenz zu etablieren, Persönlichkeitsbildung zu thematisieren und entsprechendes Bewusstsein zu schaffen. Jeder gelingende Lernprozess und insbesondere schulische Lernprozesse basieren auf wertschätzenden, unterstützenden Beziehungen.