Veranstaltungen > 4. ÖZEPS Sommerakademie: Classroom Management
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

4. ÖZEPS Sommerakademie: Classroom Management

<<< ausgebucht >>>

Termin

  • 25. August 2014 | 10:00 Uhr – 29. August 2014 | 14:00 Uhr

Ort

Mondi-Holiday Hotel Grundlsee, Archkogl 31, 8993 Grundlsee/Steiermark

Zimmerkontingente sind bis Anfang Mai im Hotel Mondi aber auch im JUFA Bad Aussee vorreserviert.

JUFA Gästehaus Bad Aussee, Jugendherbergsstrasse 148, 8990 Bad Aussee

Zielgruppen

Lehrer/innen, Klassenvorstände und Schulleiter/innen aller Schularten, die sich mehr Zeit für ihre professionelle Weiterentwicklung nehmen möchten, Lehrende und Studierende in der Lehrer/innenaus- und -fortbildung, SE-Berater/innen, UE-Berater/innen

Inhalt

Auch die 4. ÖZEPS Sommerakademie stellt individuelles und kompetenzorientiertes Lernen in den Mittelpunkt. Ausgehend von neuen Studien und Publikationen wird die Aufmerksamkeit auf lernwirksame Faktoren gelenkt. Die Potentiale von Classroom Management werden wahrnehmbar und erlebbar gemacht.

Im Zuge von „Classroom Management“ sorgen Lehrer/innen dafür, dass jede Schülerin und jeder Schüler unter möglichst günstigen Bedingungen erfolgreich lernen kann. Voraussetzung sind die geplante Gestaltung des Unterrichts unter Einbeziehung der Vielfalt einer Klasse, das Fördern sozialer Beziehungen und die Persönlichkeitsstärkung von Schüler/inne/n. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf: Einsatz diagnostischer Verfahren bei der Erfassung von individuellen Lernfortschritten, Wirksamkeit von Feedback und förderliche Leistungsbewertung.

Die Weiterentwicklung des professionellen Selbstverständnisses von Lehrpersonen, die Kooperation mit Kolleg/inn/en und die Reflexion von Lernprozessen sind ein wichtiger Teil des Lernangebots der Sommerakademie. Zu den wichtigsten Aufgaben einer/s Lehrers/in gehört, den Unterricht so zu planen, zu gestalten und zu reflektieren, dass Schüler/innen sich sicher fühlen und sich intensiv dem Lernen widmen können: zuhören, Fragen stellen, Erfahrungen einbringen, kreative Lösungen entwickeln, sich von Fehlern nicht abschrecken lassen und sich äußern, wenn man sich nicht auskennt und anderer Meinung ist. Eine gute Klassengemeinschaft und ein lernförderliches Klima sind Ergebnis einer konsequenten Arbeit von Lehrpersonen, d.h. eines professionellen Classroom Managements.

Jeder gelingende Lernprozess gründet auf wertschätzenden und unterstützenden Beziehungen – das gilt insbesondere für schulische Lernprozesse. Zur Gestaltung von Beziehungen gehören die frühe Beziehungsklärung, das Einschreiten bei Unterrichtsstörungen, das Sichtbarmachen von Regeln, von Unverhandelbarem und das Vereinbaren individueller Ziele sowie der Schritte, diese zu erreichen. Der Weiterentwicklung überfachlicher Kompetenzen wird dabei besonderes Augenmerk gewidmet.

Programm

Montag, 25.08.2014 ab 10:00 Uhr
Ankommen | Begegnen | sich Ziele setzen – Beginn eines bewusst gestalteten Lernprozesses mit zahlreichen Lernangeboten.

Impulsvorträge: Hannes Mayr (Universität Klagenfurt), Linda Lenske (Universität Duisburg-Essen) und Thomas Stern (Universität Klagenfurt).

Dienstag bis Donnerstag, 26.08.-.28.08. 2014
Workshops täglich von 09:00 – 14:00

  1. Problemverhalten von Schüler/innen, Eltern und Lehrpersonen (J. Mayr)
  2. Schritt für Schritt zur Konfliktlösung (J. Mayr)
  3. Aus Videos lernen (L. Lenske)
  4. Ich & Du & Wir (L. Lenske)
  5. Gelingende Elternarbeit (M. Koppelhuber)
  6. Diversität und Anerkennung von Differenz (B. Leimstättner)
  7. Kommunikation, Beziehung und Status in der Klasse (A. Motamedi/A. Blau)
  8. ePOP – Persönlichkeitsstärkung von Lernenden (G. Fehringer)
  9. Förderliche Leistungsbewertung (T. Stern)
  10. Umgang mit Schüler/innen in Ausnahmesituationen (B. Weidinger)
  11. Respekt und Stärke gewinnen (C. Leimer / C. Weibold)
  12. Erlebnisraum Klassenzimmer – bewegen, atmen, entspannen, SEIN (I. Kapl)
  13. Projektmanagement in und mit Klassen (I. Hainberger)
  14. Das digitale Klassenzimmer (A. Riepl)
  15. Peergroup Education und Classroom Management (A. Heim, M. Steidl)

Über eine Vorauswahl der Teilnehmer/innen (ca. Mai/Juni) wird aus den obigen Angeboten das Workshop-Programm konkretisiert.

Nachmittags und/oder abends gibt es zentrale Angebote mehrerer Workshopleiter/innen entsprechend den Tagesthemen/-schwerpunkten. In Gruppensupervision können Teilnehmer/innen der Sommerakademie mit professioneller Begleitung, ergänzend zu den Workshops, Ressourcen entdecken und Lösungsansätze für die Bewältigung des Berufsalltages, Klärungshilfen in schwierigen Berufssituationen und bei unklaren beruflichen Beziehungen erarbeiten.

Folgende Zusatzangebote sind geplant:

  • Gruppensupervision | Brigitte Schröder
  • Peer-Learning | Adeline Haim | Martin Steidl
  • Chaka Chaka: „die“ musikalische Tankstelle | Elisabeth Mellauner
  • Fotoworkshop: „Lernen sichtbar machen“ | Josef Derflinger
  • Qi Gong | Irene Kapl
  • Improtheater | Andrea Motamedi | Andre Blau
  • Malworkshops | Andrea Motamedi
  • Nachtwanderung | Elisabeth Mellauner

Freitag, 29.08. 2014 bis ca. 14:00 Uhr
Integration | Reflexion | Verabschieden
Abschlussvorträge: Hannes Mayr (Universität Klagenfurt), Linda Lenske (Universität Duisburg-Essen) und Thomas Stern (Universität Klagenfurt)

Eine Rückschau und die gemeinsame Reflexion stellen den Schlusspunkt.

Anmeldung

Für alle Schularten sind noch Plätze frei!

Die offizielle Anmeldung ist über die PH Oberösterreich bis 04.04. 2014 möglich.
Sie finden dieses Angebot unter folgender Veranstaltungsnummer 26F4ÜSA090 im PH-Online der PH-OÖ.

Bitte beachten Sie:

Eine Anmeldung ist nur möglich, wenn Sie an der PH-OÖ immatrikuliert sind UND ihrer Stammschule zugewiesen wurden.
Reiserechnung * R G V *: Nach erfolgter Dienstreise kann eine Reiserechnung gelegt werden.
Für die Betreuung von mitreisenden Kindern wird gegen einen Betreuungsbeitrag von ca. € 40,–gesorgt.

Bei Fragen oder im Falle einer direkten (Nach-)Anmeldung, schicken Sie ein E-Mail an Mag.a Inge Hainberger: inge.hainberger@oezeps.at.

Vielleicht hilft Ihnen auch unsere FAQ-Sammlung!