Veranstaltungen > 3. ÖZEPS Sommerakademie
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

3. ÖZEPS Sommerakademie

KREATIVITÄT und PERSÖNLICHKEITSSTÄRKUNG

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Abteilung für interdisziplinäre Kreativitätsforschung des Fachdidaktikzentrums für Naturwissenschaften der PH-OÖ.

Wir freuen uns über die vielen Anmeldungen!

<<< Wir sind ausgebucht! >>>

Zielgruppe

Lehrer/innen, Klassenvorstände und Schulleiter/innen aller Schularten, die sich Zeit für ihre professionelle Weiterentwicklung nehmen möchten, Lehrende und Studierende in der Lehrer/innenaus- und –fortbildung, SE-Berater/innen, UE-Berater/innen.

Ort

Mondi-Holiday Hotel Grundlsee, Archkogl 31, 8993 Grundlsee/Steiermark

Zimmerkontingente sind bis Anfang Mai im Hotel Mondi aber auch im JUFA Bad Aussee vorreserviert.

JUFA Gästehaus Bad Aussee, Jugendherbergsstrasse 148, 8990 Bad Aussee

Inhalt

Auch die 3. ÖZEPS-Sommerakademie stellt erfolgreiches individuelles Lernen in den Mittelpunkt. Ausgehend vom ÖZEPS-Leitbild werden Kreativität und Persönlichkeitsstärkung thematisiert.

„Jeder gelingende Lernprozess gründet auf einer wertschätzenden, unterstützenden Beziehung – das gilt insbesondere für schulische Lernprozesse. Lernende brauchen darüber hinaus Zeit und Raum, um Ich-Stärke zu entwickeln und sozial kompetent zu werden.“ (aus dem ÖZEPS-Leitbild)

Kreativität ist nicht an bestimmte Unterrichtsfächer und Schularten gebunden und in persönlichen, sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Zusammenhängen von Bedeutung. Die Lust am Entdecken von Unterschieden, ein konstruktiver Umgang mit Widersprüchen und das Suchen bisher noch nicht erkannter Potentiale sind wesentliche Voraussetzungen für individuelle Entwicklung, den Zuwachs fachlicher und  überfachlicher Kompetenzen. Der Gestaltung von Lernumgebungen, von Lernanlässen und Lernprozessen ist in diesem Kontext besonderes Augenmerk zu widmen. Die Förderung kreativen Problemlösefähigkeiten ist sowohl ein Schlüssel für Innovationen im Unterricht als auch ein praxisbezogener Beitrag zur Schulentwicklung und stellt Lernende und Lehrende vor besondere Herausforderungen.

Kreativität kann auf unterschiedliche Weise gefördert und eingesetzt  werden. Folgende Denkstrategien werden ganz bewusst in den F O K U S genommen:

  • F lexibles Denken
  • O riginelles Denken
  • K onzentriertes Denken
  • U nterbewusstes Denken
  • S trategisches Denken

Sowohl für die individuellen Möglichkeiten der Entfaltung einer (Lehr)Person als auch die Möglichkeiten der Kreativität im sozialen Kontext bietet die Sommerakademie Anregungen, Raum und Zeit.

Folgende Fragen stellen sich:

  • Wie kann ich aus eingefahrenen Denkmustern ausbrechen?
  • Wie können kreative Prozesse in Gang gesetzt werden?
  • Was kann sich in Schulen ändern, wenn Kreativität einen besonderen Stellenwert im Schulalltag hat?

Ein Team an bewährten Referent/innen plant und gestaltet Workshops und Zusatzangebote. Die individuellen Lernzuwächse und die Möglichkeiten des Praxistransfers werden in Peergroups und elektronisch unterstützt ausgetauscht und reflektiert.

Das Programm im Überblick

Montag, 26.08.2013 ab 10:00 Uhr
Ankommen | Begegnen | sich Ziele setzen – Beginn eines bewusst gestalteten Lernprozesses mit zahlreichen Lernangeboten.

Dienstag bis Donnerstag, 27.08.-.29.08. 2013
Workshops täglich von 09:00 – 14:00

  1. Mit focusCreative zum kreativen Querdenker | Kurt Haim
  2. Sprache und Kreativität | Ulrike Kempter
  3. Wie stärke ich mein Mammut? | Christiane Leimer | Christoph Weibold
  4. Kreativität begegnet Theater | Andrea Motamedi | Andre Blau
  5. Kreative Merktechniken | Katharina Turecek
  6. Kreative Vereinbarungen treffen | Christiane Leimer | Christoph Weibold
  7. Konzentration und Unterbewusstes aktivieren | Irene Kapl
  8. Kreativität in den Naturwissenschaften | Andrea Müller | Wolfgang Aschauer
  9. . Pädagogischer Habitus “Austernöffner” – ein Paradigmenwechsel in der Bildung? | Thomas Moors
  10. “Kreative Wirklichkeitskonstruktionen” oder: “Die Kunst der genauen Beobachtung” | Uwe Pögl
  11. Videoworkshop – die Sicht und Interpretation der Welt durch die Kamera | Josef Derflinger

Zusätzliche Angebote wie

  1. Gruppensupervision | Brigitte Schröder
  2. Peer-Learning | Adeline Haim | Martin Steidl
  3. Liedertankstelle | Elisabeth Mellauner
  4. Fotografie | Christoph Weibold
  5. Qi Gong | Irene Kapl

Nachmittags und/oder abends gibt es zentrale Angebote mehrerer Workshopleiter/innen entsprechend den Tagesthemen/-schwerpunkten. In Gruppensupervision können Teilnehmer/innen der Sommerakademie mit professioneller Begleitung, ergänzend zu den Workshops, Ressourcen entdecken und Lösungsansätze für die Bewältigung des Berufsalltages, Klärungshilfen in schwierigen Berufssituationen und bei unklaren beruflichen Beziehungen erarbeiten.

Freitag, 30.08. 2013 bis 14:00 Uhr
Integration | Reflexion | Verabschieden
Kreativer Abschluss einer kreativen Woche, in dem die individuelle Stärkung von Lehrer/inne/n im Mittelpunkt gestanden ist.

Anmeldung

Die offizielle Anmeldung ist über die PH Oberösterreich bis Ende März 2013 möglich.

Sie finden dieses Angebot unter folgender Detailbezeichnung:

Bitte beachten Sie:

Eine Anmeldung ist nur möglich, wenn Sie an der PH-OÖ immatrikuliert sind UND ihrer Stammschule zugewiesen wurden.

Reiserechnung * R G V *: Nach erfolgter Dienstreise kann eine Reiserechnung gelegt werden.

Nähere Informationen finden Sie ab Jänner auf unserer Homepage: www.oezeps.at

Für die Betreuung von mitreisenden Kindern wird gegen einen Betreuungsbeitrag von ca. € 40,–gesorgt.

Bei weiteren Fragen oder dem Wunsch einer direkten (Nach-) Anmeldung, schicken Sie ein Mail an : christoph.weibold@oezeps.at oder telefonisch (0650/2851967).