Allgemein
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

ÖZEPS Sommerakademie

Eindrücke, Impressionen und Wissenswertes zur ÖZEPS Sommerakademie!

  • Visuelle Impressionen

Selbst-, Sozial- und Methodenkompetenz sind das Fundament professionellen Handelns. ÖZEPS bietet Zeit (5 Tage) und zahlreiche Lernangebote, um diese Kompetenzen zu vertiefen.
Ein breites, auf unterschiedliche Bedürfnisse und Interessen ausgerichtetes Angebot an Workshops unterstützt nicht nur darin, Wissen und Können miteinander zu verknüpfen, Kreativität zu entfalten und Querdenken zuzulassen, sondern lässt auch Zeit und Muße zu für Erfahrungsaustausch, für (Selbst) Reflexion und Supervision.
In Plenarphasen werden Ergebnisse aus Workshops sichtbar gemacht.
Im Zentrum steht die eigene Lehrerpersönlichkeit:

      • Wie gehe ich mit mir um, wie mit der Verschiedenheit um mich herum?
      • Wie leicht fällt es mir, Unterschiede zuzulassen?

Individuelle Könnerschaft von Lehrer/inne/n beinhaltet Selbstvertrauen und Mut zur Beteiligung und zum Erproben von Neuem.
Unterschiedliche Methoden unterstützen dabei, Situationen und Beziehungen differenzierter wahrzunehmen, (kreative) Irritationen als Bereicherung zu erfahren, wobei auch der Sprache ein besonderer Stellenwert zukommt.
Neues kann entdeckt und ausprobiert werden.
Ein Team gestaltet am Grundlsee einen Lernort, bietet unterschiedliche Lernangebote und reagiert auf daraus resultierende Bedürfnisse nach Vertiefung und Reflexion mit Zusatzangeboten.
Der Umsetzung des Professionswissens, dem Bewusstwerden der eigenen Rolle, dem erfolgreichen Begleiten von Kindern und Jugendlichen im schulischen Berufsalltag gilt ein besonderes Augenmerk.
Jeder gelingende Lernprozess gründet auf einer wertschätzenden, unterstützenden Beziehung – das gilt sowohl für schulische Lernprozesse als auch für die ÖZEPS-Sommerakademie.

      • Audiovisuelle Impressionen