Veranstaltungen > Forumtheater mit con-act
OEZEPS_1

Forumtheater mit con-act

Die ursprünglich von dem brasilianischen Theaterpädagogen, Regisseur und Autor Augusto Boal entwickelte Methode des Forumtheaters ermöglicht durch direkte Einflussnahme des Publikums auf das Geschehen das Entwickeln von Handlungsalternativen innerhalb einer Szene. Konflikte und Problemsituationen werden auf die Bühne gebracht. Das Publikum wird seiner beobachtenden Funktion enthoben und ist angehalten, Ideen zur Konflikt- und Problemlösung durch unmittelbare Aktion als Regisseur/innen und/oder Schauspieler/innen einzubringen.

Die Gruppe con-act besteht aus Schüler/innen, die Szenen zum Thema Mobbing und Cybermobbing entwickelt haben und diese in Form von Forumtheater darstellen.

Mögliche Hintergründe von Mobbing und Auswirkungen auf die Betroffenen wurden dabei höchst sensibel aus Schüler/innen-Sicht beleuchtet und gemeinsam mit Coaches des ÖZEPS aufbereitet und inszeniert.

Das nachdenklich stimmende Stück, das den Fokus auf Handlungsoptionen – aus systemischer und individueller Sicht – zur Beendigung von Mobbing-Situationen legt, wird nun an zwei Terminen im Dschungel Wien aufgeführt.

Termine: 9.3.2017 und 27.4.2017

Ansprechpartner:
Andrea Motamedi – andrea.motamedi@oezeps.at
Florian Wallner – florian.wallner@oezeps.at

Aktuelles

Veranstaltungsarchiv