Veranstaltungen > Mobbing aktiv vorbeugen und gezielt intervenieren
introbild

Mobbing aktiv vorbeugen und gezielt intervenieren

Eine bundesweit ausgeschriebene Veranstaltung von ÖZEPS in Kooperation mit der PH Oberösterreich.

Termin

  • 29. Oktober 2015 | 14:00 Uhr – 31. Oktober 2015 | 17:00 Uhr

Ort

Mondi-Holiday Hotel Grundlsee, Archkogl 31, 8993 Grundlsee/Steiermark

Zimmerkontingente sind im Hotel Mondi vorreserviert müssen aber selbst bestätigt/gebucht werden.

Zielgruppe

Lehrer/innen, Klassenvorständ/innen, Administrator/innen und Schulleiter/innen aller Schularten, Beratungslehrer/innen, SE-Berater/innen, Lehrende in der Lehrer/innenaus- und -fortbildung

Referent/innen

  • Mag. Christine Haberlehner      IBC Hetzendorf
  • Mag. Nikola Hahn                        Schulzentrum Friesgasse
  • Heidemaria Secco                        GRG Sachsenbrunn
  • MMag. Florian Wallner              ÖZEPS, BHAK/BHAS Wien 10
  • Katharina Wlasak                        Peer-Network BHAK 10
  • N.N                                                 Expert/in für Arbeitsrecht 

Mobbing

Mobbing ist eine Konflikteskalation, bei der das Kräfteverhältnis zu Ungunsten einer Partei verschoben ist und diese Partei über einen längeren Zeitraum systematischen feindseligen Angriffen ausgesetzt ist. (vgl. Christa Kolodej)

Mobbing ist ein systemisches Problem. Die Führungskraft hat im Zuge der Prävention bzw. Intervention besondere Bedeutung.

Voraussetzung für konsequentes Einschreiten gegen Mobbing ist Klarheit über den Begriff und dessen rechtliche und soziale Implikationen.

Ziel des Seminars ist, das Phänomen Mobbing sowie die Eskalationsdynamik verstehbar und die Rollen aller Beteiligten im Mobbingprozess sichtbar zu machen.

Zentrale Inhalte

  • Herstellen eines Verständnisses von Mobbing/Bullying
  • Bedeutung von Selbst-, Sozial- und Systemkompetenz
  • Prozessverlauf
  • „Täter/innen“ – Betroffene – Zuseher/innen und Mitwisser/innen
  • Gewalt- & Mobbingprävention
  • Konstruktive Konfliktlösungen
  • Rechtliche Aspekte
  • Interventionstechniken
  • Implementierung von Anti-Mobbing-Strukturen an Schulen
  • Besonderheiten und Bearbeitung von Cybermobbing

Anfragen an: MMag. Florian Wallner (florian.wallner@oezeps.at)

Anmeldung

Die offizielle Anmeldung ist bis 29.9.2015 über die PH Oberösterreich möglich.  Sie finden diese Veranstaltung im PH-Online der PH-OÖ unter folgender Nummer:   26F5ÜSA2017
Bei Fragen oder im Falle einer direkten (Nach-)Anmeldung, schicken Sie ein E-Mail an Fr. Mag. Inge Hainberger: inge.hainberger@oezeps.at
Bitte beachten Sie:
Eine Anmeldung ist nur möglich, wenn Sie an der PH-OÖ immatrikuliert sind UND ihrer Stammschule zugewiesen wurden.
Reiserechnung * R G V *: Nach Beantragung und Erteilung eines Dienstauftrags kann für die Veranstaltung Reiserechnung gelegt werden.

Aktuelles

Veranstaltungsarchiv